Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren

Besondere Leistungen

PILATES AM ALLEGRO

Er ist das Herzstück der Pilates Methode. Es handelt sich um ein Ganzkörper-Trainingsgerät mit einem beweglichen Schlitten. Hierauf kann im Liegen, Stehen oder Sitzen trainiert werden. Ein besonderer Federmechanismus und Seilzüge mit Schlaufen für Hände und Füße ermöglichen ein variantenreiches Training. Kraft, Beweglichkeit, Koordination, Balance und Körperhaltung verbessern sich. Personal Training ist besonders sinnvoll, um

  • einen sicheren Einstieg in die Bewegungstechniken von Yoga und/oder Pilates zu gewährleisten
  • bisherige Erfahrungen auszubauen
  • eine bestimmte Sportart zu unterstützen oder auszugleichen
  • orthopädischen Beschwerden vorzubeugen oder entgegen zu wirken (z. B. bei Arthrose,
    Rücken-, Hüft- oder Knieschmerzen sowie bei stress- oder haltungsbedingten Verspannungen
  • die Rückbildung nach einer Schwangerschaft zu fördern

Dieses Angebot kann nur als "Personal-Training" oder von "privat Versicherten mit einem KG-Rezept" gebucht werden

TouchLife

Ebenso vielfältig und wunderbar wie jeder Körper sind auch die möglichen Teilsegmente der TouchLife Massage.
Sie haben die Wahl zwischen:

  • Rückenmassage
  • Schulter- u. Nackenmassage
  • Armmassage
  • Beinmassage
  • Bauchmassage
  • Brustkorbmassage
  • Fußmassage
  • Kopf- u. Gesichtsmassage

 

Die Methode der TouchLife Massage basiert auf fünf Pfeilern:

1. Gespräch – Zeit für den Menschen
Haltungsfehler und körperliche Beanspruchung im Alltag sowie mentale und emotionale Belastungen verursachen Beschwerden in unterschiedlichen Körperregionen. In einem Vorgespräch ermitteln wir gemeinsam das Thema Ihrer Massagesitzung. So konzentriert sich die Behandlung manchmal ganz intensiv auf ein einzelnes Segment, meist aber entsteht bei jeder Sitzung erneut eine ganz individuelle, interessante Massagekombination aus den möglichen
Teilsegmenten. In einem Nachgespräch wird Ihr Massageerlebnis reflektiert.

2. Massagetechniken
Ein Repertoire aus etwa 100 Massagetechniken wie Ausstreichungen, Knetungen, Querdehnungen, Gelenkmobilisationen, Triggerpunkten und Ausstreichungen eröffnet eine grenzenlose Vielfalt an Möglichkeiten.

3. Energieausgleich
Jeder Körper ist umgeben von einem Energiefeld. Die Energieleitbahnen (Meridiane) in unserem Körper stehen nach der traditionellen chinesischen Medizin in enger Verbindung mit Emotionen und Organen. Die darin fließende Energie kann ins Ungleichgewicht geraten und Blockaden erzeugen, wodurch wiederum Beschwerden entstehen. TouchLife integriert Techniken, die darauf abzielen, das energetische Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen, bzw. zu erhalten.

4. Achtsamkeit
Über die Gesamtdauer der Massagesitzung widmet der TouchLife Praktiker seine volle Aufmerksamkeit dem Empfangenden.So gewinnt die Anwendung der Massagetechniken eine besondere Intensität. Der Empfangende wird ebenfalls aufgefordert, das Massageerlebnis bewusst als Zeit mit sich selbst zu erleben. Gezielt eingesetzte Haltegriffe sorgen für eine verbesserte Wahrnehmung des eigenen Körpers.

5. Atem = Lebenskraft = Rhythmus der Seele
Sicher kennen Sie das einengende Gefühl beim Tragen zu enger Kleidung? So wirkt sich auch eine erhöhte Spannung Ihrer Atemmuskulatur aus. Erleben Sie das Gefühl wieder frei atmen zu können durch die zurückerlangte Beweglichkeit aller an der Atmung beteiligten Strukturen. Ich begleite Sie mit meinen Händen ebenfalls in tiefere Atemzüge, die das Innere Loslassen begünstigen. Wenn Sie bedenken, dass es ohne Nahrung einige Tage möglich ist zu überleben, ohne Atmung jedoch nur wenige Minuten - wird es dann nicht Zeit der Atmung ihre verdiente Aufmerksamkeit zu schenken?

Babymassage

Basierend auf den Pfeilern der TouchLifeMethode biete ich in unregelmäßigen Abständen auch Babymassage an. Bei Interesse setze ich Sie gerne auf eine Interessentenliste und melde mich, sobald ein neuer Kurstermin feststeht. Elemente aus anderen Techniken wie z.B. der Kinesiologie kommen hinzu. Die Babys erfahren sowohl das Gefühl von Nähe und Geborgenheit, als auch die Freude an Spiel und Bewegung - angepasst an das individuelle Alter. Die Erfahrung der Berührung mit der Verbindung des spielerischen trainiert und stimuliert alle Sinne. Die Persönlichkeit und
Individualität des Babys wird wahrgenommen, seine Grenzen respektiert. Regelmäßige Massagen sind nicht nur ein Genuss für Eltern und Kind, sondern fördern auch die kindliche Entwicklung und wirken harmonisierend bei:

  • Blähungen
  • Einschlafschwierigkeiten
  • Dreimonatskoliken
  • Zahnungsprobleme

Babymassage bedeutet:

  • Mit den Händen kommunizieren
  • Urvertrauen fördern
  • Sich kennen lernen, Berührungsängste abbauen
  • Sich gemeinsam entspannen, Zeit füreinander
  • Linderung bei Unwohlsein
  • Aufrechterhaltung und Förderung des natürlichen, angeborenen Körpergefühls
  • Aufbauen einer engen emotionalen Eltern – Kind – Beziehung
  • sich vertrauen lernen